Schule für  Klavierspiel - Heidelberg - Dossenheim0
0
00
Arabella Pare

Arabella Pare
Pädagogisches Team

             

 

      

Mir ist es sehr wichtig, SchülerInnen jeden Alters und Niveaus zu ermutigen und ihnen zu helfen, die wunderbaren Möglichkeiten der Musik und des Klaviers auf eigene Weise zu entdecken.
Von der ersten Stunde an sollen sich die SchülerInnen befähigt und berechtigt fühlen, an musikalischen Entscheidungen mitzuwirken.

Dies betrifft beispielsweise die Auswahl der Stücke, ihre bevorzugte Aufführungsweise, das passende Tempo sowie Dynamik und Klangfarbe. Vor allem aber steht der musikalische „Inhalt“ des Stückes im Zentrum des Unterrichts.

Ich finde, das Schönste an Musik ist das Zusammenspiel zwischen Stücken und Menschen, das jedem von uns die Chance bietet, an Musik zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Dazu bedarf es einer musikalischen Freiheit und Selbständigkeit, deren Entwicklung ich in meinem Unterricht fördern und unterstützen möchte.

In meinem Klavierunterricht arbeite ich daran, daß die SchülerInnen die Musik verstehen lernen und dadurch klanglich und künstlerisch gestalten können. Nur so können sie eine Verbindung zum Klavier und zur Musik entwickeln, die sie ein ganzes Leben lang begleiten kann.

Um dieses Verständnis zu fördern, betrachte ich zusammen mit den SchülerInnen die Stücke in ihrem historischen und künstlerischen Kontext. Wir diskutieren über die Differenzierung unterschiedlicher Stile und Epochen der Musik und hören nicht nur Klavierstücke, sondern beziehen auch verwandtes Opern- und symphonisches Repertoire mit ein.

Für mich sind das Klavierspiel und die Musik die Quelle einer großen Freude, und ich bin davon überzeugt, daß jeder diese Freude auch für sich entdecken kann.

Kurzer musikalischer Lebenslauf

Arabella Pare schloß ihr Bachelorstudium an der Royal Academy of Musik in London ab und kam im Jahre 2009 nach Deutschland, um ihr Studium an der Musikhochschule Lübeck und der Hochschule für Musik Karlsruhe fortzusetzen.
In Karlsruhe erhielt sie Unterricht bei Ulrike Meyer und Saule Tatubaeva (Kammermusik).

Seit ihrem Masterabschluß im Juni 2012 studiert sie als Doktorandin für Musikwissenschaft bei Prof. Matthias Wiegandt und promoviert über die unvollendeten Klaviersonaten Franz Schuberts.

Arabella engagiert sich in mehreren Bereichen der klassischen Musik. Neben ihrer Tätigkeit als Klavierlehrerin arbeitet sie als Tutorin bei Prof. Ingrid Haubold und begleitet deren Gesangsunterricht an der Hochschule für Musik in Karlsruhe.
Über ihre solistische Konzerttätigkeit hinaus ist sie zudem als Kammermusikerin sowie als Korrepetitorin für Sänger in Konzerten aktiv.



Schule für Klavierspiel    69221 Heidelberg-Dossenheim, Adalbert-Stifter-Straße 5a, Tel. 0151 - 67240324 info@schule-fuer-klavierspiel.de